• Konflikttraining Umgang mit Beschwerden, Reklamationen und Kritik
    Fingerspitzengefühl:
    Das Mittel der Wahl bei
    hartnäckigen Beschwerden
    Training von I-GSK zur Bewältigung von Beschwerden, Reklamationen und Kritik
    Alltagstaugliche Techniken für einen konstruktiven Umgang
    mit Beschwerden erfahren Sie in unserem Training.
Garantiert praxisnah!

Umgang mit Beschwerden und Kritik

Beschwerdetraining für Bildungseinrichtungen Feuerwehr / Sanitäter Polizei und Security Ämter und Behörden Touristikunternehmen Rezeption & Service Alten- / Krankenpfleger Zug- und Flugbegleiter Städte und Gemeinden Schulen & Kindergärten Steuer- / Finanzberater Richter & Rechtsanwälte Mitarbeiter des Jobcenter Heil- & Sonderpädagogen IHK & Handwerkskammer Ärzte und Krankenhäuser Verkäufer im Einzelhandel CEOs und Führungskräfte Kommunale Einrichtungen - alltagsnah und praxistauglich

Beschwerdemanagement heißt, die Zufriedenheit von Kunden wiederherzustellen und gefährdete Kundenbeziehungen zu stabilisieren. Oft müssen in diesem Prozess sehr spannungsgeladene Situationen entschärft und überwunden werden. Wie es gelingt, dass sowohl Kunde als auch Mitarbeiter zufrieden aus dem Gespräch hervorgehen, erfahren Sie in unserem Training.

Ausgangslage

Problemkunden

Ihre Aufgabe ist es, missgestimmte Kunden oder Klienten zufrieden zu stellen

Vorwürfe

Sie sind berufsbedingt persönlichen Angriffen oder Unterstellungen ausgesetzt

Negativer Stress

Dauernde emotionale Anspannung belastet Ihre mentale | körperliche Gesundheit

Belastungskrise

Es fällt Ihnen zunehmend schwerer, mit Beschwerden oder Kritik professionell umzugehen

Wir unterstützen Sie bei Ihren individuellen Herausforderungen.

Kompetent, auch unter Stress!
Impuls- und Selbstkontrolle

Inhalt des Beschwerdetrainings

Der Umgang mit Beschwerden bedarf professioneller Kommunikation und einer effektiven Impuls- und Selbstkontrolle. Wenn Kunden oder Klienten sich benachteiligt fühlen und mit sehr viel Nachdruck argumentieren, sind persönliche Angriffe auf Mitarbeiter des Beschwerdemanagements keine Seltenheit. Die permanente Anspannung durch Konflikte am Arbeitsplatz führt sukzessiv zu emotionaler Erregung und selbst erfahrenen Mitarbeitern droht ein Verlust von Professionalität, wenn sie ihre Belastungsgrenze erreicht haben. Die eigentliche Aufgabe, unzufriedene Kunden in zufriedene zu verwandeln, wird dann ungleich schwieriger.

Ein stabiles Selbstbewusstsein mit dem Vertrauen in die eigene Selbstwirksamkeit ist die Grundlage, um sich gegen Vorwürfe und Provokationen behaupten zu können. Die Wahrnehmung der eigenen Stressauslöser und -verarbeitungsmechanismen ist essentiell, wenn es darum geht, auch unter Druck sachlich und lösungsorientiert zu kommunizieren. Denn wem es in herausfordernden Situationen gelingt, eine objektivere Sicht einzunehmen, kann besser auf destruktive Automatismen einwirken und Machtkämpfe bis zu einem gewissen Grad vermeiden.

Mögliche Schwerpunkte

Wahrnehmung und Interpretation als Auslöser eines Konflikts

Analyse persönlicher Kommunikations- und Konflikterfahrungen

Identifizieren und Nutzen von Motiven und Bedürfnissen

Methoden der lösungsorientierten Gesprächsführung

Professionelle Frage- und Argumentationstechniken

Umgang mit den unterschiedlichen Beschwerdetypen

Verbesserung der Impuls- und Selbstkontrolle

Effektive Kommunikation in Stresssituationen

Dr. Matthias Wolter

Dr. Matthias Wolter
Geschäftsführer

Ihr Gewinn

  • Mehr Professionalität im Umgang mit Beschwerden
  • Besseres Verständnis für Verhalten unter Stress
  • Zuverlässiger Abruf Ihrer Kompetenzen im Alltag
  • Reduktion von berufsbedingten Spannungszuständen
  • Strategien zur Steuerung schwieriger Gespräche
  • Angemessene Lösungen für Ihre Herausforderungen

Vom Wissen zum Können

Was in der Theorie ganz einfach klingt, ist in der Praxis oft schwer umsetzbar. Besonders in Stresssituationen rücken vermeintlich verinnerlichte Kompetenzen allzu häufig in den Hintergrund. In der Folge leidet auch die Professionalität. In unseren Trainings legen wir daher größten Wert auf die Nachhaltigkeit der gesammelten Erfahrungen. Jeder Teilnehmer wird aktiv und ganz individuell mit einbezogen. Bestehende und neu erworbene Kompetenzen werden in Konfliktsimulationen geübt und gefestigt. So entstehen zahlreiche Aha-Momente, die Sie als sicher abrufbare Kompetenzen in Ihren Alltag integrieren können.

0
0
0
0

Kontaktieren Sie uns!

Sie wünschen weitere Informationen zum Training "Umgang mit Beschwerden und Kritik"?
Schreiben Sie uns! wir melden uns umgehend bei Ihnen.

Ja, ich möchte:

  • Mit Beschwerden & Reklamationen professionell umgehen
  • Berufsbedingte Spannungszustände reduzieren
  • Kritik- und Krisengespräche selbstbewusst steuern
  • Meine Kompetenzen im Alltag unter Stress sicher abrufen
  • Für jeden Konflikt eine angemessene Lösung finden

Foto von Dr. Wolter, Trainer des Institut für Gewaltprävention, Selbstbehauptung und Konflikttraining

„Für eine individuelle, kostenfreie Beratung stehe ich Ihnen jederzeit gern zur Verfügung.“

Dr. Matthias Wolter, Geschäftsführer

0541 / 9700 54 19

Bundesweit verfügbar

Anfrage stellen

* Pflichtfelder